Moderne Flüssiggasheizung mit erneuerbaren Energien

Was Flüssiggas mit Fußball zu tun hat? Mehr als Sie denken. Die Stadt Bad Hersfeld hat einem Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik den Zuschlag für den Neubau des Hessenstadions gegeben. Beim Hessenstadion handelt es sich um ein Fußballstadion, das für bis zu 7.000 Zuschauer ausgelegt ist. Für wohlige Wärme und eine temperierte Dusche im Vereinsheim sorgt eine moderne Flüssiggasheizung in Kombination mit einer nachhaltigen Gas-Wärmepumpe.

Seit einigen Jahren ist es in Neubauten verpflichtend, dass 15 % der Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien abgedeckt wird. Bei Flüssiggasheizungen ist die Kombination mit erneuerbaren Energien kein Problem. Den Eigentümern bzw. Hausbesitzern stehen mehrere Möglichkeiten offen. Eine davon ist die Flüssiggasheizung in Kombination mit einer effizienten Gas-Wärmepumpe, die Wärme aus der Umwelt nutzt. Dabei handelt es sich um eine besonders umweltfreundliche und effiziente Heiztechnologie. Und das Beste daran ist: Die Anschaffungskosten werden staatlich gefördert. Verbraucher können sich über einen Fördersatz von bis zu 45 % freuen. Flüssiggas zählt damit zu den vielseitigsten Energieträgern auf dem Markt. Mit einer Flüssiggasheizung investieren Hausbesitzer in ländlichen Regionen somit in einen langfristigen Energieträger.

Der Auftraggeber des Hessenstadions entschied sich nicht nur wegen des Anteils der erneuerbaren Energien für diese Heizkombination, sondern auch, weil die Gas-Brennwerttherme garantiert, dass im laufenden Betrieb kurzfristig höhere Warmwassermengen sicher bereitgestellt werden können.

Bildquelle: © Scharr

Bildquelle: © Scharr
Bildquelle: © Scharr

„Erdgas kam für das Vereinshaus erst gar nicht in Frage, da die Erschließung viel zu kostenintensiv gewesen wäre“, berichtet Heinz Kringel, der das Projekt bei SCHARR erfolgreich begleitet hat.

Bei Flüssiggas steht der Behälter unmittelbar am Gebäude, so sind die Anschlusswege kurz und die Gesamtkosten halten sich geringer.

Vorteile des erdgedeckten Flüssiggastanks

Beim erdgedeckten bzw. unterirdisch gelagerten Flüssiggastank ist lediglich der Domschachtdeckel sichtbar. Darunter verbergen sich die Tankarmaturen. Die unterirdische Variante bietet optimalen Schutz vor externen Einflüssen. Grundsätzlich hätte auch ein oberirdischer Behälter mit Umzäunung gestellt werden können. Aus optischen Gründen hat sich die Kommune jedoch für den unterirdischen Behälter entschieden.

Ist nur eingeschränkt Platz am Gebäude vorhanden, empfiehlt SCHARR überfahrbare Behälter, welche sogar in Parkflächen gelegt werden können. SCHARR bietet für jedes Projekt die passende Lösung für die Flüssiggasbevorratung.

Flüssiggas von SCHARR – Für jede Anforderung die passende Lösung

„Wir hatten das schlüssigste Angebot und zudem den Tipp mit der Gas-Wärmepumpe gegeben“, antwortet Heinz Kringel überzeugt auf die Frage, warum die Kommune SCHARR als Flüssiggas-Spezialist gewählt hat. Die Kombination mit der Gas-Brennwerttherme passte besser zum Anforderungsprofil des Gebäudes bzw. zur Nutzung. Dadurch ergab sich auch die Größe des Flüssiggastanks: 2,9 Tonnen Behälter mit 5.400 Liter Fassungsvermögen.

Bildquelle: © Scharr

Da vor Ort der Grundwasserspiegel höher stand, wurde von SCHARR zusätzlich eine Auftriebssicherung empfohlen. Außerdem wurden die Atmungsöffnungen des Gasreglers am Behälter sicherheitshalber verlängert, um die Gaszufuhr auch bei Wassereintritt in den Domschacht weiter gewährleisten zu können.

SCHARR bedeutet Service und Kundenorientierung

SCHARR stand in direkter Abstimmung mit dem Planungsbüro sowie Heizungsbauer und hat zusätzlich vor Ort unterstützt. Die Kommune hat das Komfortpaket von SCHARR mit zusätzlicher Auftriebssicherung gewählt. So muss sich der Kunde um nichts kümmern: Dank digitaler Fernüberwachung des Füllstandes, liefert SCHARR Nachschub, sobald der Füllstand auf 30 % gesunken ist. Im Mietpaket inbegriffen ist ebenfalls die automatische Überwachung der Prüfintervalle des Behälters. Erforderliche Wartungen sind bereits mit der Grundgebühr abgedeckt, sodass für den Kunden keine weiteren Kosten entstehen.

Die Vorteile der Wärmepumpe auf Flüssiggasbasis im Überblick

  • Ideale Lösung für den Austausch einer alten Ölheizung

  • Robustes Gerätekonzept, daher als Hybridgerät aus Gas-Brennwerttherme und Gas- Brennwert-Wärmepumpe einsetzbar

  • Geringe Klimabelastung

  • Niedrigste Geräuschemissionen der Innen- und der Außeneinheit

  • Staatliche Förderung von bis zu 45 % für alle mit der Anschaffung und Installation verbundenen Kosten

Gut zu wissen

Auch in Hochwassergebieten wird Flüssiggas eingesetzt. Für diesen speziellen Bedarf arbeitet SCHARR mit zugelassenen Hochwasserbehältern.

Für größere Gewerbebetriebe und Industrieanlagen mit höherer Anschlussleitung gibt es entsprechend größere Behälter, welche ebenfalls von SCHARR geplant werden.


 

Scharr_Claim_4C.png

Fragen zu diesem Beitrag?

Hast Du Fragen zu diesem Beitrag von unserem Partner? Dann kontaktiere uns gerne über das untenstehende Formular! Deine Ansprechpartnerin ist Gina.

Julia

WirliebenBau.de
Edith-Stein Straße 2
97084 Würzburg

Add address

Werde kostenlos ein Teil vom Netzwerk!

Wir informieren Dich regelmäßig über unser Fortbildungsangebot sowie die aktuellen Neuheiten aus der Baubranche.

Du kannst den Newsletter jederzeit über den Abmeldelink in unserem Newsletter abbestellen. Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.

Jetzt kostenlos für diese Fortbildung anmelden!