Erfolgreiche Kooperation mit Hochschule Biberach

Energieeffizientes Wohnen: Reflex Winkelmann unterstützt Projekt-Team

Wie kann nachhaltiges Wohnen und Leben in der Stadt künftig aussehen? Mit dieser Fragestellung war das Team X4S der Hochschule Biberach beim internationalen, interdisziplinären Wettbewerb „Solar Decathlon 21/22“ gegen 18 Hochschul-Teams aus elf Ländern angetreten. Einen besonderen Fokus richtete Team X4S bei seinem Entwurf, der Aufstockung eines Bestandsgebäudes, dabei auf das Energiekonzept – unter anderem mit einer hochwärmegedämmten Gebäudehülle und hocheffizienter Heiztechnologie. X4S – das sind Studierende, Professor:innen und Mitarbeitenden der Bau-Fakultäten der Hochschule aus Baden-Württemberg. Die Reflex Winkelmann GmbH hat das Projekt-Team produktseitig unterstützt. So wurden verschiedene Membran-Ausdehnungsgefäße aus Ahlen in der sogenannten „House Demonstration Unit“ auf einer Grundfläche von 70 Quadratmetern integriert, die jüngst beim großen Wettbewerbsfinale in Wuppertal erfolgreich der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

© Reflex Winkelmann

Hohes Einsparpotenzial in geschlossenen Gebäuden

Die Ideen und Bestrebungen des Projekt-Teams der Hochschule gehen einher mit den Zielen und Intentionen des Spezialisten für die Heizungs- und Warmwasserversorgungstechnik. Reflex hat nicht nur die wirtschaftlichen Akteure wie Planer, Fachhandwerker, Architekten und Großhändler im Blick, sondern setzt noch früher an – im Bereich Forschung, wie beim jüngsten Kooperationsprojekt mit dem Projekt-Team aus Biberach. Denn Reflex Winkelmann weiß um die Bedeutung effizient arbeitender Heiz- und Kühlsysteme und hat die Notwendigkeit längst erkannt, dass gerade im Sektor Wohnbau alle zur Verfügung stehenden Optionen zur klima- und letztendlich auch kostenschonende Energieeinsparung eingebracht werden. Denn noch immer sind allein in Deutschland geschlossene Gebäude für rund 30 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich – sie sorgen für etwa 35 Prozent des bundesweiten Endenergieverbrauchs. Was als entscheidender Schwachpunkt hinzukommt: 56 Prozent der installierten Heizsysteme, so der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie, arbeiten nicht effizient, sorgen für mehr schädliche Emissionen und unnötige Kosten als notwendig.

© Reflex Winkelmann

Im Wohnungsbau von heute heißt es wirtschaftlich zu agieren und im Gleichschritt Klima und Umwelt deutlich zu entlasten. Das Projekt-Team X4S der Hochschule Biberach hat mit seinem durchdachten Konzept gezeigt, wie das bis ins Detail möglich ist mit optimaler Energienutzung. Gezielt realisierbar ist dies mit den Systemlösungen von Reflex. Denn die Produkte von Reflex fördern nicht nur die Nachhaltigkeit von Neubauten, sondern zeigen auch beim Einsatz in Bestandsgebäuden durch eine Optimierung der Systemanlage, welches Potential mittels Wasseraufbereitung durch eine zuverlässige Druckhaltung, Entgasung und Abscheidung realisiert werden kann. Im Schulterschluss mit der Wohnwirtschaft will Reflex Winkelmann in eine nachhaltige Zukunft starten und mit seinem Angebot ressourcenschonendes Bauen unterstützen.


Fragen zu diesem Beitrag?

Hast Du Fragen zu diesem Beitrag von unserem Partner? Dann kontaktiere uns gerne über das untenstehende Formular! Deine Ansprechpartnerin ist Gina.

Julia

WirliebenBau.de
Edith-Stein Straße 2
97084 Würzburg

Add address

Werde kostenlos ein Teil vom Netzwerk!

Wir informieren Dich regelmäßig über unser Fortbildungsangebot sowie die aktuellen Neuheiten aus der Baubranche.

Du kannst den Newsletter jederzeit über den Abmeldelink in unserem Newsletter abbestellen. Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.

Jetzt kostenlos für diese Fortbildung anmelden!