Wenn’s eng wird (oder um Lüftungslöungen im Bestand geht)

Häufig ist die Auswahl einer Lüftungsanlage für beengte Platzverhältnisse mit einigen Schwierigkeiten verbunden. So existiert beispielsweise kein eigener Technikraum oder in diesem ist bereits andere Haustechnik installiert. Daher geht es im Folgenden um einige Punkte, die bei Lüftungslösungen für enge Räumlichkeiten wichtig sind.

© Swegon
© Swegon

Effiziente Raumausnutzung

Lüftungsgeräte, die sich den örtlichen Begebenheiten anpassen lassen, erleichtern die Planung. Dazu gehören kompakte Anlagen mit Abgängen nach oben oder Anlagen, die sich in Zwischendecken (s. Abbildung links) oder Schränken integrieren lassen.

Zu laut macht schnell krank

Eigentlich soll ein Lüftungsgerät das Innenraumklima verbessern. Ist es jedoch zu laut, sinkt der Komfort drastisch. Dies gilt insbesondere, wenn das Lüftungsgerät in einem Raum installiert wird, in dem sich auch dauerhaft Menschen aufhalten. Ständige, monotone Geräusche können erhöhten Blutdruck, Übelkeit und Kopfschmerzen auslösen. Konzentrationsstörungen können beispielsweise bereits bei 40 dB (A) Dauerschallpegel auftreten. Eine Orientierung gibt die Arbeitsstättenrichtlinie ASR A3.7:

© Swegon
© Swegon

Raumklimakomfort vs. Investitionskosten vs. effizienter Betrieb?

Die drei Rahmenbedingungen Raumklimakomfort, Energieeffizienz und Investitionskosten bestimmen jede Lüftungsplanung. Da machen Lösungen im Bestand keine Ausnahme. Hinzu kommt sogar, dass man im Bestand mit den baulichen Voraussetzungen rechnen muss. Eine bedarfsgerechte Regelung ermöglicht mit einem vertretbarem Aufwand einen hohen Komfort bei einem ressourcenschonenden Betrieb. Klare planerische Vorteile bieten beispielsweise Technologien, deren Sensoren kabellos eingebunden werden, oder solche Lösungen, die flexibel auf Raumnutzungsänderungen reagieren. In jedem Fall sollten Fühler möglichst genau die Raumklimaqualität (VOC bzw. CO2- Gehalt) messen, um bedarfsgerecht auf Veränderungen reagieren zu können (und keine Energie zu verschwenden).
Rotationswärmetauscher oder Plattenwärmetauscher?

Ein Wärmetauscher überträgt die Heiz- oder Kühlenergie im Raum auf die frische Zuluft und spart so erhebliche Mengen an Energie. Es gibt zwei Hauptlösungen für den Wärmeaustausch in Lüftungsgeräten: Platten- oder Rotationswärmetauscher. Nur selten kommen andere Wärmetauscher zum Einsatz. Ein Plattenwärmetauscher hat getrennte Leitungen für die Abluft und die Zuluft und tauscht nur Wärme zwischen ihnen aus. Bei einem Rotationswärmetauscher hingegen handelt es sich um einen motorisierten, radförmigen, rotierenden Wärmetauscher, der Wärme von der Abluft in die Zuluft oder aus der Zuluft in die Abluft transportiert.

Bei der Auswahl des Wärmetauscherprinzips kommt es auf das Anwendungsgebiet an: Befindet sich das Gebäude in einer trockenen Umgebung oder muss besonders auf ausreichend relative Luftfeuchte geachtet werden, ist der Rotationswärmetauscher meist die richtige Wahl. Er kann nämlich sehr effizient Feuchte aus der Abluft zurückgewinnen. Zudem sind Anlagen mit Rotationswärmetauscher in vielen Fällen kompakter. Versorgt das Lüftungsgerät demgegenüber Küchen oder andere Räume mit Geruchsbelastung, ist ein Plattenwärmetauscher die sichere Wahl. Dort bleiben nämlich die Ab- und Zuluft voneinander getrennt.

Kompakte Bauweise einer Anlage mit Rotationswärmetauscher© Swegon
Kompakte Bauweise einer Anlage mit Rotationswärmetauscher © Swegon

Was haben wir also gelernt?

Zusammenfassend ergeben sich bei Lüftungslösungen im Bestand ähnliche Herausforderungen wie im Neubau. Im Zentrum stehen die drei Kriterien Investitionskosten, Energieeffizienz im Betrieb und Raumklimakomfort. Zusätzlich erfordern der geringe Platzbedarf, die baulichen Vorbedingungen und die Nutzungsart wohlüberlegte Lösungen.

Unsere kompakten Lüftungsgeräte für kleinere Anwendungen der Serie GLOBAL und das funkbasierte System zur Bedarfsregelung WISE bieten spannende Ansätze auch für Lösungen im Bestand. Ihr konkretes Projekt unterstützen wir mit unserer Planungsexpertise gerne.




Swegon_Logotype_Pos-PNG.png

 

Fragen zu diesem Beitrag?

Hast Du Fragen zu diesem Beitrag von unserem Partner? Dann kontaktiere uns gerne über das untenstehende Formular! Deine Ansprechpartnerin ist Gina.

Gina

WirliebenBau.de
Edith-Stein Straße 2
97084 Würzburg

Add address

Werde kostenlos ein Teil vom Netzwerk!

Wir informieren Dich regelmäßig über unser Fortbildungsangebot sowie die aktuellen Neuheiten aus der Baubranche.

Du kannst den Newsletter jederzeit über den Abmeldelink in unserem Newsletter abbestellen. Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.

Jetzt kostenlos für diese Fortbildung anmelden!