Ökologisch-nachhaltiges Gesamtkonzept mit mineralischer Holzfarbe

Das Herz des Campus ist die Alnatura Arbeitswelt – eine offene Bürolandschaft für bis zu 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieses Gebäude ist ganz ohne Zweifel ein ökologisches Statement. Doch nicht nur das: Entsprechend der Unternehmensphilosophie „Sinnvoll für Mensch und Erde“ waren Nachhaltigkeit, Transparenz und soziale Unternehmenskultur selbstverständliche Vorgaben für die Entwicklung der neuen Verwaltungszentrale.

© Alnatura, Olaf Wiechers/Troldtekt

Eine weitere Besonderheit: Das Bürogebäude ist aus Lehm gebaut. Mit einer Bruttogeschossfläche von 13.500 Quadratmetern ist es Europas größter Lehmbau. Für diese komplexe Bauaufgabe holte sich das beauftragte Architekturbüro haascookzemmrich STUDIO2050 aus Stuttgart renommierte Fachplaner für Statik, Klima und Lehmbau dazu.

  • Architekt: haascookzemmrich STUDIO2050

  • Bauherr: Campus 360, Bickenbach

  • Fotos: Alnatura, Olaf Wiechers/Troldtekt

  • Produkte: Lignosil-Inco

© Alnatura, Olaf Wiechers/Troldtekt

Ökologische Baustoffe

Natürliche, emissionsarme und recycelbare Baumaterialien verhelfen dem Gebäude zu einer guten Ökobilanz und tragen zu einem rundum gesunden Arbeitsumfeld bei. Lehm ist schadstofffrei und absorbiert darüber hinaus Schadstoffe und Gerüche aus der Raumluft und neutralisiert sie. Außerdem hat Lehm die Fähigkeit, Wasser sehr schnell aufzunehmen und wieder abzugeben und reguliert so auf natürliche Weise das Raumklima. Neben Lehm und Glas ist Holz der wichtigste Baustoff im Innenraum. Die sichtbaren Holzoberflächen der Deckenkonstruktion und -verkleidung wurden weiß lasierend beschichtet und bilden eine ruhige, unaufgeregte Kulisse für die lebendige Bürolandschaft.

Im Sinne des ökologisch-nachhaltigen Gesamtkonzepts lag ein diffusionsoffener Anstrich mit der mineralischen Holzfarbe KEIM Lignosil-Inco DL auf der Hand. Damit behandeltes Holz behält seine natürlichen hygroskopischen Eigenschaften und trägt so zu einem angenehmen Raumklima bei. Hinzu kommt die generelle gesundheitliche Unbedenklichkeit des Farbauftrags, der auch strengsten baubiologischen Anforderungen standhält, seine mineralisch-matte, farbtonstabile Optik und nicht zuletzt die überzeugende Wirtschaftlichkeit.


Fragen zu diesem Beitrag?

Hast Du Fragen zu diesem Beitrag von unserem Partner? Dann kontaktiere uns gerne über das untenstehende Formular! Deine Ansprechpartnerin ist Gina.

Gina

WirliebenBau.de
Edith-Stein Straße 2
97084 Würzburg

Add address

Werde kostenlos ein Teil vom Netzwerk!

Wir informieren Dich regelmäßig über unser Fortbildungsangebot sowie die aktuellen Neuheiten aus der Baubranche.

Du kannst den Newsletter jederzeit über den Abmeldelink in unserem Newsletter abbestellen. Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.

Jetzt kostenlos für diese Fortbildung anmelden!