Nachhaltigkeit und Architektur

Bauen mit Naturstein ist aktiver Klimaschutz

Für viele Bauprojekte gelten Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit als die zentralen Kriterien für eine zeitgemäße und klimagerechte Architektur. Dabei setzen Bauherren und Architekten, die ihre Bauprozesse gezielt auf ökologische Aspekte ausrichten, bei der Wahl des Baustoffs bevorzugt auf natürliche Ressourcen.

Warum Naturstein – neben Holz – als einer der natürlichsten Baustoffe gilt, können Bauherren, Architekten und Planer auf der Internetseite www.zukunftnaturstein.de/news nachlesen. Nachhaltigkeitsstudien über Bodenbeläge und Fassadenkonstruktionen sowie Praxisberichte geben Hilfestellungen für Entscheidungsprozesse bei der Wahl des richtigen Baustoffes.

Bevorzugt werden Naturwerksteine verwendet, die direkt aus heimischen Steinbrüchen stammen. Mit Naturstein aus regionalem Abbau nutzen Bauherren und Architekten natürliche Ressourcen, setzen sich aktiv für eine nachhaltige Senkung des Energieverbrauchs beim Bauen ein und fördern nachhaltiges Bauen. Aber auch importierte Naturwerksteine weisen eine hervorragende Ökobilanz auf.

Die Vorteile von Naturstein sind in der Branche bekannt: Der Werkstoff ist frei von Schadstoffen und äußerst langlebig. Zudem benötigt man keine Energie, um den Werkstoff herzustellen – er wird uns von der Natur zur Verfügung gestellt. Lediglich bei der Gewinnung im Steinbruch und der anschließenden Bearbeitung im Natursteinwerk wird zur Herstellung der Produkte aus Naturwerkstein ein relativ geringer Energieeinsatz benötigt. Dies macht Naturstein zu einem Baustoff, der die Umwelt schont. Mit Naturstein aus regionalem Abbau wird die generell gute Ökobilanz dieses natürlichen Baustoffs zusätzlich verbessert. Da die Transportwege bei der Gewinnung von Naturstein aus heimischen Steinbrüchen immer kurz sind, kann der Ausstoß von CO2 auf ein Minimum reduziert werden. Der Abbau von Naturstein in der Region bietet jedoch nicht nur Vorteile für die Natur, indem Steinbrüche sowohl die Artenvielfalt als auch die Biodiversität fördern, sondern darüber hinaus auch Vorteile für den hiesigen Wirtschaftsstandort. Denn wer auf Naturstein aus Deutschland setzt, trägt automatisch auch dazu bei, die Arbeitsplätze in der Region auf lange Sicht zu erhalten.

Naturstein-Datenbank www.natursteinverband.de/naturstein/deutsche-natursteine.html© DNV
Naturstein-Datenbank www.natursteinverband.de/naturstein/deutsche-natursteine.html © DNV

Gebäude, deren Planungs- und Bauprozesse unter ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Aspekten realisiert wurden, werden international als „Green Buildings“ bezeichnet. Der Begriff bringt auf den Punkt, was nachhaltiges Planen und Bauen im Kern bedeutet: Diese Art zu bauen steht im Einklang mit der Natur. Der Baustoff Naturstein spielt in diesem Kontext eine bedeutende Rolle wie Nachhaltigkeitstudien des deutschen Naturstein-Verbands dokumentieren.

So belasten Bodenbeläge aus Naturstein die Umwelt wesentlich weniger als etwa Böden aus PVC, Laminat, Keramik oder Parkett. Die hervorragende Ökobilanz ist auch bei  Fassaden aus Naturstein hervorzuheben. Gebäude mit  hinterlüfteten Fassaden aus Naturstein sind Gebäuden mit Glasfassaden im Punkto niedriger CO2 Fußabdruck und positive Ökobilanz deutlich überlegen. Natursteinprodukte können nach der Nutzungsphase eines Bauwerks auf vielfältige Weise wieder verwendet oder sortenrein recycelt werden.

Die unglaubliche Vielfalt an Natursteinsorten, die aus Deutschland stammen, bietet bei der Auswahl des Materials weiterhin hervorragende Gestaltungsmöglichkeiten. In deutschen Steinbrüchen werden um die 300 Natursteine abgebaut. Dabei reicht die Palette von Graniten über Sandsteine bis hin zu Kalksteinen und Muschelkalk. Alle in Deutschland abgebauten Steine weisen je nach Abbauort unterschiedliche Optiken und Eigenschaften auf, sodass der Bedarf an Werksteinen oftmals aus heimischen Vorkommen gedeckt werden kann und sich so praktisch alle Arten von Anwendungen (Bodenbelag innen und außen, Küche, Bad, Wand, Treppe, Terrasse, GaLaBau) umsetzen lassen.

www.zukunftnaturstein.de © DNV
www.zukunftnaturstein.de © DNV

Fragen zu diesem Beitrag?

Hast Du Fragen zu diesem Beitrag von unserem Partner? Dann kontaktiere uns gerne über das untenstehende Formular! Deine Ansprechpartnerin ist Gina.

Gina

WirliebenBau.de
Edith-Stein Straße 2
97084 Würzburg

Add address

Werde kostenlos ein Teil vom Netzwerk!

Wir informieren Dich regelmäßig über unser Fortbildungsangebot sowie die aktuellen Neuheiten aus der Baubranche.

Du kannst den Newsletter jederzeit über den Abmeldelink in unserem Newsletter abbestellen. Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.

Jetzt kostenlos für diese Fortbildung anmelden!