© Flamco
© Flamco

Flex Therm Eco 600w © Flamco
Flex Therm Eco 600w © Flamco
© Flamco
© Flamco
Secos Comap 500w
Secos Comap 500w
Comap fittings 500w © Flamco
Comap fittings 500w © Flamco

Das Gebäude der Zukunft – Neue Hauptgeschäftsstelle von Aalberts hydronic flow control

Wie sieht das Gebäude der Zukunft aus? Bei Aalberts hydronic flow control suchen wir unentwegt nach der Antwort auf diese Frage. Dabei denken wir natürlich an erster Stelle an Nachhaltigkeit. So ist es unsere Mission, die Energieeffizienz von Gebäuden mittels nachhaltiger Innovation zu verbessern. Von der Quelle zum Emitter – wir entwickeln, innovieren und optimieren Systeme für den hydraulischen Abgleich, mit denen Energieverbrauch und CO2-Emissionen für Gebäude reduziert werden können. Dank der wachsenden Familie von Aalberts hydronic flow control sind wir in der Lage, unser eigenes Nachhaltigkeitskonzept für zukunftssichere Gebäude zu demonstrieren.

Maximales Nachhaltigkeitspotenzial der neuen Hauptgeschäftsstelle

Die neue Hauptgeschäftsstelle von Aalberts hydronic flow control wurde daher mit größter Sorgfalt für eine hohe Energieeffizienz ausgelegt und ist ein grünes Gebäude mit nachhaltiger Energieversorgung. So sorgt die Installation unserer eigenen Technologie zum hydraulischen Abgleich dafür, dass zukunftssichere Gebäude keine Herausforderung mehr darstellen. In unseren neuen Gebäuden wurden bereits während der Konstruktionsphase zahllose Energiesparmaßnahmen zur Maximierung des Nachhaltigkeitspotenzials berücksichtigt und später dann auch implementiert.

Das Beste ist jedoch, dass auf dem Dach des Gebäudes 6.000 Solarplatten installiert werden sollen, mit denen der Energiebedarf sowohl der Produktion als auch der Bürogebäude abgedeckt wird. Zusätzlich stellen wir mit Solarenergie betriebene Ladestationen für Elektroautos bereit. Um nachhaltige Innovation auf die nächste Ebene zu heben, wird zudem Flamcos thermische Ladestation Flextherm Eco in der Büroküche installiert. Diese wandelt mittels erneuerbarer Energie tagsüber Elektrizität in Wärme um und speichert diese, sodass sie bei Bedarf genutzt werden kann. Neben der erneuerbaren Energieversorgung wird in der Fabrik produzierte Abwärme zurückgewonnen und in der Heizanlage der Bürofläche wiederverwendet.

Dank unserer hochmodernen HLK-Anlagen ist zudem eine Niedertemperatur-Flächenheizung möglich. Im Heizraum sind Flamcos Ausdehnungssysteme und -automaten installiert, die Druckabgleich, Temperaturschutz und Leckagedetektion gewährleisten. Insbesondere der Einsatz von Flamcos Luft- und Schlammabscheidern sorgt für effizient funktionierende Heizungs- und Kühlsysteme sowie für einen verringerten Wärmeverlust und Energieverbrauch. Mithilfe der Pumpengruppen von Flamco wird dann die Wärmeverteilung im gesamten Bürogebäude geregelt und gesichert. Noch wichtiger ist jedoch, dass die Gebäude, einschließlich der Fabrik, hoch isoliert sind, damit keine Wärme entweicht.

Der Heizraum ist jedoch nicht der einzige Ort, an dem wir unsere Energieeffizienz verbessern und unsere CO2-Emissionen verringern können. Anlagen zur Wärme- und Kälteverteilung tragen erheblich zu Energieeinsparung und Komfortsteuerung bei. So ist die neue Hauptgeschäftsstelle von Aalberts hydronic flow control mit Comaps Fußbodenheizung und Deckenkühlsystemen ausgestattet. Unser wirtschaftliches Kühlsystem beruht auf Wärmepumpen und erneuerbarer Energie; für die Produktionshalle verwenden wir adiabatische Kühlung.

„Dank der Comap Anschlusslösungen und Strangregulierventile sind wir in der Lage, die Wärme dorthin zu leiten, wo sie gebraucht wird“, so Diem Kemper, PM Director bei Aalberts hydronic flow control. Außerdem wurde ein Wechselsystem mit Strangregulierventilen konstruiert und installiert, damit je nach Jahreszeit geheizt und gekühlt werden kann. Die Umschaltung von Heizung zu Kühlung, und umgekehrt, erfolgt über ein Wechselsystem und über Regelventile „aus eigenem Hause“.

Über Null-Energie-Gebäude hinaus – mit intelligenten Heizungs- und Kühlsystemen

Anhand der Entwicklung und Implementierung der Flamconnect Remote-Dienste können wir unser Streben nach einer nachhaltigen Innovation einen Schritt weiter vorantreiben. So ist die neue Hauptgeschäftsstelle nicht nur ein Null-Energie-, sondern auch ein intelligentes Gebäude, das mit einem intelligenten Portal für Heizungs- und Kühlanlagen ausgestattet ist. Dieses stellt in Echtzeit digitale Betriebsdaten bereit, womit sich Systemüberwachung und Wartung leicht und zeitsparend gestalten. Zusätzlich bietet uns das Flamconnect Metering einen Einblick in den Wasser- und Wärmeverbrauch und hilft uns dabei, die Energiesparmaßnahmen zu optimieren. Dadurch stellt ein System zum hydraulischen Abgleich mit hoher Energieeffizienz keine wirkliche Herausforderung für uns dar.

Wie oben erwähnt ist Flamconnect nicht die einzige hausinterne intelligente Lösung. Zur optimalen Energieregulierung ist in den Tagungsräumen des Büros ein Secos Systemverteiler installiert, der für eine flexible Wärmeversorgung auf Abruf sowie eine präzise Temperatureinstellung sorgt. Damit ist es extrem einfach, je nach tatsächlichem Bedarf in den einzelnen Tagungsräumen die Raumtemperatur zu ändern, den Energieverbrauch zu regeln und Energieeinsparungen zu verbessern. Gepaart ist das System zur Energieregulierung mit Thermostaten von COMAP Smart Home, die Wärme und Durchfluss auf einem optimalen Niveau halten und damit für eine reibungslose Komfortsteuerung und Energieeinsparungen sorgen.

Diese IoT-Innovationen tragen nicht nur zur Digitalisierung von Gebäuden und Bausektor bei, sie senken auch gleichzeitig den Energieverbrauch, führen zu einer effizienteren Raumnutzung und bieten den Gebäudenutzern Bequemlichkeit und Komfort. Mithilfe von Sensoren wird unser Verbrauch von Licht, Wärme und Wasser gesenkt, was wiederum die Energieeffizienz verbessert. Darüber hinaus liefern uns die Sensoren in Verbindung mit unseren eigenen IoT-Lösungen Daten und Einblicke, mit deren Hilfe wir die Nachhaltigkeit unseres eigenen Gebäudes besser steuern können. Ohne das wäre es unmöglich, unsere neue Hauptgeschäftsstelle zukunftssicher zu machen.



Fragen zu diesem Beitrag?

Hast Du Fragen zu diesem Beitrag von unserem Partner? Dann kontaktiere uns gerne über das untenstehende Formular! Deine Ansprechpartnerin ist Gina.

Gina

WirliebenBau.de
Edith-Stein Straße 2
97084 Würzburg

Add address

Werde kostenlos ein Teil vom Netzwerk!

Wir informieren Dich regelmäßig über unser Fortbildungsangebot sowie die aktuellen Neuheiten aus der Baubranche.

Du kannst den Newsletter jederzeit über den Abmeldelink in unserem Newsletter abbestellen. Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.

Jetzt kostenlos für diese Fortbildung anmelden!