Mit dem T-Plus von Flamco Rohrabzweigungen im laufenden Betrieb installieren

Teure Stillstandzeiten und Abstimmungsaufwand vermeiden

Ob im Krankenhaus oder in einer Produktionsanlage – manchmal ist das Betreiben der Heizungs- und Sanitäranlagen rund um die Uhr wichtig, um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Aber auch wenn in einem Wohnhaus z. B.  noch ein zusätzlicher Heizkörper angeschlossen werden soll, sind lange Stillstandzeiten für die Bewohner ein Ärgernis. Immer dann, wenn in bestehenden Leitungssystemen von Kühlungs-, Heizungs-, Trink- oder Brauchwasserinstallationen nachträglich Rohrabzweigungen eingefügt werden, ist dies in der Regel ein aufwendiges Unterfangen und Bedarf Abstimmung mit Betreiber oder Mieterschaft. Die Leitung muss entweder vollständig entleert oder partiell eingefroren werden. Das Schöne, für jede Regel gibt es bekanntlich eine Ausnahme: In diesem Fall bietet Flamco mit dem T-Plus eine innovative Lösung, die während des laufenden Betriebs eingesetzt werden kann und somit lästige und zuweilen teure Stillstandzeiten oder Koordinationsaufwände vermeidet.

Mit dem T-Plus hat Flamco ein patentiertes Rohrverbindungsprogramm entwickelt, mit dem sich innerhalb kürzester Zeit Abzweigungen während des laufenden Betriebs installieren lassen. Das spart Montagezeit und -kosten. © Flamco

Das Rohrverbindungsprogramm von Flamco bietet zahlreiche Vorteile gegenüber konventionellen Methoden zur Erstellung von Abzweigungen: Selbst auf kleinstem Raum und an schwer erreichbaren Stellen ist der T-Plus anwendbar und benötigt wesentlich weniger Platz als die Gerätschaften zum Einfrieren der Rohrleitungen. Seine integrierte Abdichtung verhindert selbst an Leitungen mit Unebenheiten, die von herkömmlichen T-Stücken oftmals nicht zuverlässig umschlossen werden, Undichtigkeiten. Luft- und Schmutzzugang ins System wird ebenfalls vorgebeugt, was den Komfort und die Lebensdauer der Anlage erhöht. Und letztlich steigern die Monteure ihre Produktivität und sparen wertvolle Zeit, indem sie die Arbeiten am Rohrleitungssystem bei vollem Betriebszustand durchführen können.

Der T-Plus von Flamco bietet viele Vorteile: Selbst auf kleinstem Raum und an schwer erreichbaren Stellen ist er anwendbar. Seine integrierte Abdichtung verhindert Undichtigkeiten. Luft- und Schmutzzugang ins System wird ebenfalls vorgebeugt, was den Komfort und die Lebensdauer der Anlage erhöht. © Flamco

In wenigen Schritten zur perfekten Abzweigung

Wie das geht? In wenigen einfachen Schritten: Zunächst wird der T-Plus mit vier Schrauben am Rohr dort befestigt, wo die Abzweigung vorgenommen werden soll. Bei Modellen für Rohrdicken ab 1 1/2″ liefert Flamco praktische Click-In-Muttern mit, bei denen die Schraube erst eingeschoben und dann angezogen wird. In einem nächsten Schritt sind die Schrauben kreuzweise festzuziehen. Das jeweilige Anzugsmoment ist in der Montageanleitung angegeben. Danach kann der Installateur die gewünschte Abzweigung bereits anschließen.  Ist alles vorbereitet, ist der Trigger so zu drehen und zu positionieren, dass er komfortabel gezogen werden kann. Es folgt das Durchschneiden des Plombendrahts mit dem abschließenden Ziehen des Sicherungsstifts, worauf sich die Treibladung entzündet. Der freigesetzte Druck wirkt auf den Schneidkolben ein und treibt ihn vorwärts, sodass das Rohr im benötigten Bereich aufgeschnitten wird. Der Prozess geschieht absolut präzise in der gewählten Ausschnittgröße. Damit ist die Abzweigung fertig und normgerecht installiert. Das abgeschnittene Rohrteil verbleibt dabei sicher im T-Plus und kann nicht in die Leitung gelangen.

Einfacher Mechanismus: Der innovative Auslösemechanismus mit Treibladung, der sogenannte Trigger, setzt Druck frei, der einen Schneidkolben vorwärtstreibt. Das Rohr wird aufgetrennt und die Abzweigung installiert. Das abgeschnittene Rohrteil verbleibt sicher hinter dem Kolben an der Gehäusewand und kann nicht in die Leitung gelangen.. © Flamco

Um möglichst vielen Anforderungen gerecht zu werden, hat Flamco den T-Plus in unterschiedlichen Ausführungen im Programm. Diese erstrecken sich über Varianten für Heizungs-, Kälte, Lösch- und Solaranlagen bis hin zu Lösungen für große Systeme im Industriesektor, zum Beispiel Druckluft- oder Hydraulikanlagen. Neben einer Version in Temperguss für den Einsatz an dickwandigen Stahlrohren von ½″ bis einschließlich 3­″ gibt es auch eine aus Messing, die sich für Kupfer-, Edelstahl- und dünnwandige Stahlrohre eignet. Der T-Plus ist zudem für die gängigsten Rohrdurchmesser erhältlich, wobei die Dimension und Durchflussmenge der Abzweigung auf den ausgewählten Hauptrohrdurchmesser abgestimmt ist. Die patentierte Technik im Inneren ist stets dieselbe.


Fragen zu diesem Beitrag?

Hast Du Fragen zu diesem Beitrag von unserem Partner? Dann kontaktiere uns gerne über das untenstehende Formular! Deine Ansprechpartnerin ist Gina.

Julia

WirliebenBau.de
Edith-Stein Straße 2
97084 Würzburg

Add address

Werde kostenlos ein Teil vom Netzwerk!

Wir informieren Dich regelmäßig über unser Fortbildungsangebot sowie die aktuellen Neuheiten aus der Baubranche.

Du kannst den Newsletter jederzeit über den Abmeldelink in unserem Newsletter abbestellen. Für weitere Informationen lies bitte unsere Datenschutzerklärung.

Jetzt kostenlos für diese Fortbildung anmelden!